Gelber Sack & Co

Nachdem mich schon so einige Wochen und Monate - wie viele andere auch - das Thema mit den Unmengen Verpackungsmüll arg beschäftigt, entstand irgendwann, und das gar nicht mal bewusst, die Idee mit den Schmetterlingen. Während die ehemals herum flatternden lebendigen Schmetterlinge konserviert und aufgespießt in Schaukästen landen, konnte ich hier für mich sozusagen den umgekehrten Weg beschreiten und etwas Buntem, aber nach Gebrauch Nutzlosem, einen Hauch von (wenn auch ehemaliger ;-)) Lebendigkeit zuführen.

Hier und da fing ich nun an, das ein oder andere Bonbonpapier auf meinen Spaziergängen im Wald aufzusammeln und auch noch seiner neuen Bestimmung zuzuführen.

Durch das Beschäftigen mit den Materialien konnte ich auf einmal schrecklich viel gebrauchen und auch Karton, Stoffreste, unterschiedliches Papier, Draht, Kugelschreibermienen, kleine Schätze aus dem Keller meiner Eltern und vieles mehr wanderte in meine Sammelkisten....

Wie in meiner Malerei wuchs dann das Bedürfnis, neben der realistischen Darstellung auch in eine freiere Richtung zu arbeiten und mich dabei von der Komposition von Material, Form und Farbe inspirieren zu lassen. Im weiteren Verlauf enstanden und entstehen also Arbeiten wie das "Rote Schaf", "On the road" usw......